Die MIETERPARTEI - Frankfurt in der ARD-Reportage.
Wer und was ist die MIETERPARTEI Frankfurt? Ausschnitte zitiert aus ARD Sendung „Der Wohlstandsreport 2017„ von Ulrike Bremer.
Bekannt aus ARD ZDF hr rbb FNP
Mehr Videos von der Mieterpartei
8:00 bis 18:00 Uhr
Frühjahr 2019
Wahllokale, Deutschland
15:00 bis 20:00 Uhr
21.04.2018
AFIP, Offenbach
8:00 bis 18:00 Uhr
28. Oktober 2018
Wahllokale, Hessen
17:00 bis 19:00 Uhr
15. Februar 2018
Club Voltaire, Frankfurt

Mieterpartei Unterstützen

Mieterhöhungs §559
Der § 559 des Bürgerlichen Gesetzbuches bevorzugen die Vermieter einseitig. Diese können die jährliche Miete um 11 Prozent der für die Wohnung aufgewendeten Modernisierungskosten erhöhen. Damit muss Schluss sein!

Mieterhöhungs §559BGB abschaffen

Miete muss zur
Die Renten sind verglichen zu den gestiegenen Kosten bei weiten nicht mehr für alle ausreichend, dieses mit den steigenden Wohnkosten ist nicht mehr vereinbar. Wir fordern Rentenerhöhungen und Mieten deutlich zu senken.

Miete muss zurRente passen!

Miete muss zum
Die Einkommen sind verglichen zu den gestiegenen Kosten, bei weiten nicht mehr für alle ausreichend, dieses mit den steigenden Wohnkosten ist nicht mehr vereinbar. Wir fordern höhere Einkommen für ArbeitnehmerInnen und Harz IV-Empfänger.

Miete muss zumEinkommen passen!

Erhalt von Flächen
Wir brauchen ein gutes Mikroklima in unserer Region, dass nur durch den Erhalt der Grünflächen, Kleingärten und Agrarflächen erhalten werden kann. Dieses im Wohngebiet, in den Straßen, in der Stadt und im Umland gleichermaßen. Gute Luft und Klima kann man nicht im Supermarkt kaufen. Wir sind klar gegen das sinnlose zubetonieren unserer Stadt und unserer Region.

Erhalt von Flächenstatt Beton!

Morgen kannst auch Du
Der Großteil des deutschen Mittelstands machen sich ihretwegen starke Sorgen um die eigene finanzielle Zukunft bei den dauerhaften steigenden Mietpreisen. Am stärksten fürchtet sich der untere Mittelstand bald Obdachlos zu werden oder aus der gewohnten Städtischen Umgebung sowie deren Arbeitsplatz wegziehen zu müssen.

Morgen kannst auch DuObdachlos sein!

Bildung braucht auch
Das Problem sei, dass bestimmte Lehrergruppen, wie beispielsweise Grundschullehrer, wenig verdienen und kaum Aufstiegschancen haben. Die Klassen in den Großstädten sind zudem Maslos überfüllt und die meisten Schulen in maroden zuständen. Außerdem finden junge Lehrer kaum leistbare Wohnungen, was den Lehrermangel in Hessens Großstädten fördert. Es muss endlich was geändert werden!

Bildung braucht auchqualifizierte Lehrkräfte!

Wohnen ist ein
Als Teil des Rechts auf einen angemessen Lebensstandard ist das Recht auf Wohnen fest verankert in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 und in dem von Deutschland ratifizierten UN-Sozialpakt von 1966, seit 1976 in Kraft. Leider wird es kaum umgesetzt!

Wohnen ist ein Menschenrecht!

Nachbarn behalten
Leerstand und den Mieterhöhungen zu Gunsten der Spekulanten mit gleichzeitigen Exodus der Frankfurterinnen und Frankfurter aus unserer Stadt, wollen wir nicht hinnehmen. Es gibt Lösungen, die müssen nur durchgesetzt werden.

Nachbarn behaltenMiethaie verdrängen

Mieterpartei Neuigkeiten

Das neuste um die Mieterpolitik aus der Welt, Europa, Deutschland, Hessen und Frankfurt. Was passiert um uns herum.

Die Mieterpartei-Gliederung

Mitgliedschaft

Wer Mitglied werden möchte, füllt eine Beitrittserklärung aus und sendet diese an seine zuständige örtliche Parteigeschäftsstelle.

Mitglied werden

Spenden

Wir benötigen von dir Gültige [E-Mail-Adresse + Vorname + Name + Anschrift] , um dir eine Spendenquittung zukommen zu lassen.

Jetzt Spenden

Pressekontakt

Der Stadtverband ist das Bindeglied zu unseren Mitgliedern und deren Politischen Vertretern und steht der Presse auch zur Verfügung.

Zum Pressekontakt

Eine Einthemen-Partei Nein, die Mieterpartei ist keine Einthemen-Partei.

Der Name Mieterpartei, leitet sich ab von den Menschen die zur Miete wohnen und wir uns für deren Interessen einsetzten. Mieter haben Kinder, brauchen daher Bildung, Infrastruktur, Arbeit, Gesundheitsvorsorge und sozialleistungen...

Artikel folgt
Address
Mieterpartei Stadtverband Frankfurt, Postfach 19 02 02, 60089 Frankfurt
Phone
069 650-253-0000
Mail
kontakt@mieterpartei.eu
Web
http://www.mieterpartei.eu
Sample image

Wohnen privatisiert oder staatlich?

Joomla day

Wasser privatisiert oder staatlich?

Joomla day

Grünflächen oder Betonflächen?